Ich liebe Eis – das war schon immer so. Als Kind habe ich bestimmt jeden Tag im Urlaub 3 Kugeln Eis gegessen. Inzwischen habe ich meine Sucht etwas besser im Griff und beschränke mich auf maximal ein Eis am Tag. 

Ich bin oft im Zwiespalt – eine Waffel gehört eigentlich dazu, aber die Zutaten kennt man ja quasi nicht. Vielleicht will man das auch lieber nicht…

Für ein Waffeleis zu Hause kann man natürlich auch Waffeln im Supermarkt kaufen. Was ist da drin? Weizenmehl, Palmfett, Zucker….

Klar, die Dinger wiegen quasi nichts, aber ab jetzt mache ich meine Waffeln lieber selbst.

Ich habe dieses tolle Tefal Kombigerät* zu Hause aus der Snack Collection. Durch die verschiedenen Aufsätze kann man das Gerät als Waffeleisen, Sandwichmaker oder auch Grill benutzen. Ich liebe das. Man hat nicht so viele Geräte zu Hause und die Aufsätze können in die Spülmaschine. Perfekt.

Seit kurzem habe ich nun die Platten für das Feingebäck Bricelets* zu Hause (Nummer 7).

Dazu habe ich gleich noch einen Waffelformer* bestellt.

Das Ergebnis war direkt beim ersten Versuch wunderbar.

Zutaten für ca. 20 Waffelhörnchen

1große Banane
200mlHaferdrink (oder eine andere pflanzliche Milch)
3 TLEiersatz
100gMargarine
30mlAhornsirup
125gDinkelmehl Typ 1050
1 ½ TLBackpulver
1 PriseZimt und/oder Vanille
1 Prise Salz
Kokosöl (zum Fetten der Platten)


Material:

Waffeleisen* mit Bricelets Platten*zum Ausbacken der Waffeln
Waffelformer*um die Hörnchen zu formen
Stabmixerzum mixen
Silikonpinsel*um das Öl in der Form zu verteilen



Zubereitung:

  1. Die Hafermilch in einen großen Messbecher füllen, Eiersatz dazugeben und mit einem Stabmixer verrühren. Die weiche Margarine, Ahornsirup und Banane in Stückchen dazugeben und wieder alles mixen.
  2. in einem zweiten Gefäß Mehl, Backpulver, Zimt, Vanille und Salz miteinander mischen, dann in den Messbecher füllen und wieder mit dem Stabmixerr alles pürieren.
  3. Das Waffeleisen anstellen. Sobald es heiß genug ist mit Hilfe des Silkonpinsels etwas Öl auf die Platten geben. Für jede Waffel 2 gehäufte Teelöffel Teig in die Form geben und für 2 Minuten backen. 2 Minuten und 10 Sekunden finde ich persönlich perfekt. So sind die Waffeln goldbraun gebacken und haben die beste Konsistenz zum Rollen.
  4. Mit dem Waffelroller und einer Gabel die Waffel formen. Das muss schnell gehen, denn die Waffel ist sehr dünn und kühlt schnell aus. Dann lässt sie sich nicht mehr formen.

Natürlich sind die Waffeln kleiner als die, die man aus dem Eisladen kennt. Der Durchmesser einer (nicht gerollten) Waffel liegt bei ca. 10 cm.

Falls du Lust auf ein gesundes Eis dazu hast, dann gefällt dir vielleicht dieses Rezept für gesundes Bananeneis von uns.

Und jetzt lass es dir schmecken.

Alle mit Sternchen* gekennzeichneten Links sind Werbung.