veganes Schoko-Vollkorn-Bananenbrot

Ich finde, dass Bananenbrot nach einer gesunden Kuchen-Alternative klingt. Deshalb versuche ich auch immer gute Zutaten zu verwenden und natürlich keinen Haushaltszucker. Wichtig ist mir auch immer kein weißes Mehl zu verwenden, sondern Vollkornmehl.  Warum?  Um wirklich satt zu werden braucht unser Körper Proteine. Vollkornmehl hat mit 14 Gramm Eiweiß Weiterlesen…

tomatiger Süßlupinenaufstrich – vegan und proteinreich

Zuerst musst du die geschrotenen Süßlupinen kochen. 100 Gramm sollten mit mit ca. 170ml Wasser 5 Minuten köcheln. Im Anschluss noch 10 Minuten quellen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit kannst du die Zwiebel und Tomaten (getrocknet und frische) in Würfel schneiden. Gebe nun alle Zutaten in den Mixer und püriere sie bis eine schöne Creme entstanden ist.
Und schon ist es fertig. Der Aufstrich hält im Kühlschrank gut 3 Tage.

beeriger Ofen Porridge mit Quark

Du stehst gern gut gesättigt vom Frühstückstisch auf? Dann empfehle ich dir diesen proteinreichen Porridge aus dem Ofen. Müsli, Quark und Eier machen dich Dank der enthaltenen Proteine bis zum Mittagessen ordentlich satt. Die Ballaststoffe bringen deine Darmflora direkt in Schwung und können somit deine Abwehr stärken. Na dann mal Weiterlesen…

glutenfreie Socca Pizza aus Kichererbsenmehl

Letztens habe ich bei dm Kichererbsenmehl entdeckt und mich total über eine weitere glutenfreie Mehlvariante gefreut. Außerdem war es verhältnismäßig günstig im Vergleich zu anderen glutenfreien Mehlsorten – knapp zwei Euro für 300 Gramm. Viele glutenfreie Produkte sind ja aus Reis oder Maismehl hergestellt. Da beides vergleichsweise wenig Nährstoffe liefert Weiterlesen…